Beschlüsse und Informationen


Coronabedingt ist das neue Presbyterium nicht in einem gemeinsamen Gottesdienst sondern durch schriftliche Zustimmung  eingeführt worden. Das sind: Michaela Ahne-Gier, Samuel Arthur, Susanne Bendix, Dr. Andreas Döring, Hilke Drewes, Uwe Gerwin, Thomas Hartung, Jens Kuhlemann, Dennis Längert, Klaudia Raffler-Spierling, Annette Reekers, Britta Reitz, Christian Roob, Sieglinde Schigulski, Otto Schlusen.

Inzwischen haben zwei Sitzungen in einer Videokonferenz stattgefunden.

In der ersten Sitzung wurden die Ämter unseres Leitungsorgans bestätigt und neu gewählt: Zur Vorsitzenden des Presbyteriums wurde Pfarrerin Ulrike Schreiner-Menzemer gewählt. Sie übernimmt die Leitungsaufgabe in Nachfolge von Pfarrer Christoph Ecker, der nach mehreren Vorstandsperioden, zuletzt durchgehende 10 Jahre, das Präsesamt niederlegt und zum Herbst hin in den Ruhestand gehen wird. An dieser Stelle einen ganz herzlichen Dank für seinen verantwortungsvollen und unermüdlichen Dienst für unsere Gemeinde. 

Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Dr. Andreas Döring wiedergewählt; ebenfalls wurde Herr Christian Roob als Finanzkirchmeister bestätigt. Zum zweiten stellvertretenden Vorsitzenden wurde Herr Uwe Gerwin gewählt.

Schwerpunkt der Arbeit des neuen Presbyteriums wird in den kommenden Wochen und Monaten die Suche nach neuen Pfarrer*innen für unsere Gemeinde sein. Eine Ausschreibung ist erfolgt, die Bewerbungsfrist endet im Mai. Anschließend folgt die Vorbereitung und Durchführung der Wahl, eine große Herausforderung und Verantwortung für das Leitungsgremium unserer Gemeinde. Wir hoffen, dass wir zum 1. Februar 2021 alle drei Pfarrstellen wiederbesetzen können.

In der vergangenen Sitzung haben wir uns ausführlich mit der Frage der Wiedereröffnung unserer Kirchen beschäftigt: Unter sehr ausführlichen Hygienevorschriften können eingeschränkt wieder Gottesdienste gefeiert werden. Ab dem 7. Juni wollen wir Erfahrungen sammeln, wie das Gottesdienstfeiern unter den vorgeschriebenen Bedingen sein wird. 

In der Juni Sitzung werden wir uns beraten, wie die Arbeit in den Gemeindezentren wieder aufgenommen werden kann. Bis ein Schutzkonzept erarbeitet ist, bleiben die Zentren offiziell geschlossen. Mit einer Öffnung ist nicht vor dem Ende der Sommerferien zu rechnen.

Allen Presbyter*innen, die im neuen Presbyterium nicht mehr mitwirken, Volker Borgardt, Christian Lindemann, Evelyn Kynast, Ute Pabst, Franz Turnsek, wollen wir auf diesem Weg - bis hoffentlich ein Abschiedsgottesdienst stattfinden kann - ganz herzlich danken.

Wir freuen uns, dass sie bereit sind, als sachkundige Gemeindeglieder in dem einen oder anderen Bereich unserer vielfältigen Gemeindearbeit weiter mitzuwirken. Gottes Segen!


Presbyteriumssitzung vom 10.09.2019

Das Presbyterium beschließt: Die Kirchengemeinde Essen Borbeck-Vogelheim schließt sich der Stellungnahme „Christians for future“ (Anlage) an und unterstützt die friedlichen und gewaltfreien Proteste der Fridays For Future – Bewegung am 20.9.2019. Wir rufen alle Christinnen und Christen auf, die Stellungnahme und Selbstverpflichtung der „Christians for future“ auf https://christians4future.org/ zu unterzeichnen. 

In unserer Gemeinde werden am 20.9.2019 um 11:55 Uhr (5 vor 12) die Glocken der Matthäuskirche, der Dreifaltigkeitskirche, des Markushauses und des Miriamhauses/Kreuzer läuten. Um 12 Uhr finden dann an diesen Orten Andachten zum Weltklima / zur Schöpfung statt. 

Informationen zum Läuten und zu den Andachten sowie die o.g. Stellungnahme und Selbstverpflichtung werden auch auf den Kanälen unserer Öffentlichkeitsarbeit verbreitet.