Gesamt-Vorschlagsliste der Kandidierenden

Es werden 16 Presbyteriumsmitglieder gewählt. Es gibt 17 Kandidaten/Kandidatinnen, daher findet am 14.02.16 eine Wahl statt.

Wahllokale finden Sie an der Dreifaltigkeitskirche, dem Markushaus und der Matthäuskirche. Genaueres entnehmen Sie bitte der Wahlbenachrichtigungskarte.

Briefwahl ist möglich

 

Nachstehend stellen wir Ihnen die Kandidierenden für das Presbyterium in alphabetischer Reihenfolge vor:

Michaela Ahne-Gier, 55 Jahre - Hausfrau

Im Rahmen meiner 16-jährigen Mitarbeit im Presbyterium unserer Gemeinde, lag der Schwerpunkt meiner Tätigkeit im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit sowie bei den Kinderbibeltagen.

Darüber hinaus engagiere ich mich für das Altenheim Bethesda und bin als Vorstandsmitglied im ev. Kindergartenverband Essen-Nord tätig.

Gerne würde ich auch weiterhin meine erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten zum Wohle der Gemeinde einsetzen.

Samuel Arthur, 60 Jahre - Maschinenschlosser

Ich bin Samuel Arthur. Viele meiner Bekannten nennen mich Sammy oder Sam. Ich bin 60 Jahre alt, verheiratet und habe vier Kinder und ein Enkelkind. Ich bin gelernter Maschinenschlosser und Schleifer, von „Krupp Essen“ ausgebildet und zur Zeit auch berufstätig. Ich bin im Diakonieausschuss unserer Gemeinde tätig. Die Arbeit dort macht mir jede Menge Spaß. Mit ehrgeiz und Freude bin ich immer bereit, unter anderem mit Hilfe meines akfrikanischen Gottesdienst Chors, unsere Gemeinde mit Gospelmusik zu begeistern. Für mich ist es eine große Ehre Gott zu dienen. In dem Sinne hoffe ich, wiedergewählt zu werden.

Susanne Bendix, 35 Jahre - Erzieherin

Mein Name ist Susanne Bendix. Ich bin 35 Jahre alt und singe schon viele Jahre im Kirchenchor und bei den „Weizenkörnern“ mit; zudem spiele ich im Blockflöten-ensemble. Nun geht meine erste Amtszeit als Presbyterin zuende und ich konnte viele Erfahrungen und Eindrücke sammeln. Diese würde ich gerne weiter „ausbauen“ unc mich mit Ideen in die Belange der Gemeinde einbringen.

Jörg Benner, 55 Jahre - EVAG-Fahrer

Mein Name ist Jörg Benner und ich bin Vater einer 15-jährigen Tochter.

Vor 13 Jahren habe ich den Gemeindekarneval aufgebaut und bin seit dieser Zeit auch ehrenamtlich in der Gemeinde tätig. Ich habe mich aufstellen lassen, um auch auf anderen Gebieten meinen Ideenreichtum tatkräftig zum Wohl der Kirchengemeinde einzubringen. 

Volker Borgardt, 45 Jahre - Kaufm. Angestellter

Seit vielen Jahren bin ich schon ehrenamtlich für die Gemeinde tätig. Im Jahr 2015 wurde ich als „Nachrücker“ in das Presbyterium berufen und es macht mir Freude, die kirchliche Arbeit auch einmal von dieser Seite her zu unterstützen.

Neben den handwerklichen „Einsätzen“ und der Mitwirkung in Gottesdiensten begleite ich auch den Bauausschuss der Gemeinde. Mein Ziel für die Zukunft ist es, weiterhin engagiert tätig zu sein und die Verbundenheit der Menschen zu ihrer Gemeinde und Kirche weiter zu stärken. 

43 Jahre / Lehrer

Ich möchte weiterhin am Gemeindeaufbau im Bereich Theologie und Kirchenmusik und möglicherweise auch als stellvertretender Vorsitzender mitwirken.

 

Hilke Drewes, 53 Jahre - Lehrerin

Mein Name ist Hilke Drewes. Ich bin 53 Jahre alt, verheiratet und Mutter zweier erwachsener Kinder. Beruflich bin ich Lehrerin für Sonderpädagogik; ich arbeite an der Möllhovenschule, einer Förderschule in Borbeck. Seit 19 Jahren wohne ich im Bereich der Matthäuskirche. Hier engagiere ich mich insbesondere im Vorbereitungskreis für das monatliche Taizé Gebet und bei der Planung und Durchführung der jährlichen Fastenandachten. Seit Februar 2011 gehöre ich dem Presbyterium unserer Gemeinde an. Diese Arbeit würde ich gerne fortführen und dabei insbesondere meine beruflichen Erfahrungen einbringen.

Uwe Gerwin, 54 Jahre - Städtischer Angestellter

Neben den sonntäglichen Gottesdienstbesuchen, die mir stets gut tun, ist es mir ein besonderes Anliegen, die „Zukunftsfähigkeit“ der Gemeinde angesichts zurückgehender Steuermittel und vermehrter Kirchenaustritte zu gestalten. Ich glaube, dass sich die Gemeinde sowohl inhaltlich als auch strukturell den sich stetig ändernden Bedingungen stellen und Antworten finden muss, aber auch finden wird. Im Ev. Kita-Verband Essen-Nord und im Strukturausschuss der Gemeinde. wirke ich mit. - Und natürlich macht es auch schlichtweg Freude, gemeinsam mit den weiteren Mitgliedern des Presbyteriums die Geschicke der Gemeinde mit gestalten zu dürfen. 

Evelyn Kynast, 64 Jahre - Verlagskauffrau i.R.

Im Presbyterium bin ich seit 11 Jahren und engagiere mich in verschiedenen Ausschüssen.

Das Singen im Chor und die Arbeit in der Gemeindebücherei macht mir viel Freude. Ich möchte gerne weiterhin bei der Umstrukturierung unserer Gemeinde mitwirken.

Christian Lindemann, 31 Jahre - Lehrer

Seit meiner Konfirmation im Jahre 1998 erfahre und (er)lebe ich als ehrenamtlicher Mitarbeiter unsere lebendige Gemeinde. Seit knapp acht Jahren bin ich im Presbyterium tätig und freue mich auf diese Weise unsere Gemeinde aktiv mitgestalten zu können. Unsere Gemeinde inhaltlich und strukturell weiterzuentwickeln und ein Miteinander der Generationen zu fördern, sodass sich Menschen aller Generationen durch unsere Gemeinde angesprochen fühlen und begeistert werden, ist für mich im Moment die wichtigste Aufgabe des Presbyteriums. Um dies zu erreichen, möchte ich mich gerne auch weiterhin im Presbyterium engagieren.

Rolf Lorenz, 65 Jahre - Versicherungskaufmann

Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Töchter. Von Beruf bin ich Versicherungskaufmann. Seit drei Jahren bin ich dabei, mich in kleinen Schritten aus dem Berufsleben zurückzuziehen und habe daher mehr freie Zeit. Diese nutze ich bereits für ein ehrenamtliches Engagement.

Ich bin für einen ambulanten Hospizdienst tätig und begleite Menschen auf ihrem letzten Lebensabschnitt. Das Leben hat es bisher sehr gut mit mir gemeint. Dafür bin ich Gott dankbar. Nicht zuletzt deshalb fühle ich mich der Kirchengemeinde sehr verbunden und würde gern im Presbyterium für die Gemeinde tätig werden.

Ute Pabst, 60 Jahre - kaufm. Mitarbeiterin

Seit der Gründung des Kindertagesstättenverbandes Essen-Nord bin ich Trägervertreterin in der Verbandsvertretung und in den Kitas Mirjamhaus und Himmelszelt im Rat der Tageseinrichtung.

Die Zukunft der Kinder und somit der Kindertagesstätten unserer Gemeinde sind mir sehr wichtig und möchte mich da auch weiterhin engagieren.

Außerdem bin ich Mitglied im Projektausschuss und in der Migrationsarbeit im Kreuzer tätig.

Christian Roob, 37 Jahre - Jurist

Ich bin 37 Jahre alt, glücklich verheiratet und habe drei super Kinder. Ich bin Volljurist und habe gerade meine erste Wahlperiode durchlaufen. Dabei habe ich sehr viel über unsere Gemeinde gelernt und viele neue Facetten gesehen.

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Zwischenzeitlich bin ich auch Finanzkirchmeister unserer Gemeinde geworden, was mir nochmals einen tieferen Einblick ermöglicht hat.

Ich würde gerne weitermachen und deshalb werbe ich um Ihre Zustimmung.

Otto Schlusen, 58 Jahre

Ich bin geboren am 8. Januar 1957. Seit vielen Jahren bin ich u.a. in der Gemeindebücherei als Lektor und seit einigen Monaten im Kirchenchor der Dreifaltigkeitskirche aktiv. Sollte ich gewählt werden, will ich meinen Beitrag dazu leisten, dass unsere Gemeinde eine gastfreundliche und lebendige Gemeinde bleibt.

Rigo Ntu Teka, 51 Jahre - Flüchtlingsbetreuer

Ich heiße Ntu Teka, bin 51 Jahre alt und komme aus Angola. Ich bin verheiratet, habe zwei Kinder und bin Vorsitzender vom Angolanischen  Verein. Außerdem bin ich seit 19 Jahren bei der Ev. Kirchengemeinde Essen-Borbeck-Vogelheim als Presbyter tätig. Bei den Maltersern bin ich als Flüchtlingsbetreuer beschäftigt.

Ich kandidiere erneut als Presbyter, weil mir die Kirchengemeindliche Arbeit am Herzen liegt.

Franz Turnsek, 72 Jahre - Rentner

Mein Name ist Franz Turnsek, bin 72 Jahre alt und seit 2010 Mitglied im Presbyterium. Verwurzelt bin ich an der Matthäuskirche und betrachte es als meine Hauptaufgabe, dass das Wort Gottes hier noch lange verkündigt wird.

Ich arbeite noch mit im Bau- und Friedhofsausschuss, im Kita-Rat Regenbogen und bin Bindeglied zum Eine Welt Laden.

Meine Bitte an Sie: Kommen Sie zur Wahl und wählen Sie IHR Presbyterium.

Hans-Joachim Twiehaus, 69 Jahre - Rentner

Mein Name ist Hans-Joachim Twiehaus. Seit 1977 wohne ich in Essen.

Verheiratet bin Ich seit 1974. Wir haben zwei erwachsene Kinder.  Im Januar 2016 werde ich 69 Jahre alt.  Seit Februar 2012 bin ich Rentner.

Im Oktober 2013 wurde ich als Nachrücker Mitglied des Presbyteriums der Gemeinde. Dort arbeite ich in den folgenden Ausschüssen mit: Bauausschuss, Finanzausschuss, Altenheimausschuss. 

Die Teilnahme in diesen Ausschüssen liegt nahe, weil ich hier meine beruflich erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse, wie z.B. Planung, Organisation und Budgetierung, einbringen kann.

Trotz sachlicher und finanzieller  Schwierigkeiten hilft unsere Kirchengemeinde den Menschen an vielen Stellen. Damit dies auch weiter so bleibt, möchte ich unserer Gemeinde auch zukünftig auf dem schwierigen Weg der Umgestaltung helfen. Deshalb stelle ich mich gerne wieder der Wahl zum Presbyterium.    

Teilen: