Wahlbezirk I - Bereich Dreifaltigkeitskirche

Hier werden acht Presbyteriumsmitglieder gewählt. Es gibt neun Kandidaten, daher findet am 05.02.12 eine Wahl statt.

Wahllokal ist die Dreifaltigkeitskirche an der Stolbergstraße 54.

Öffnungszeit: 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr - Briefwahl ist möglich

Susanne Bendix
Susanne Bendix

31 Jahre / Erzieherin

Ich bin schon lange in der Gemeinde aktiv, z.B. bei den Weizenkörnern an der Dreifaltigkeitskirche.

Ich möchte in der Gemeinde mitarbeiten und die Zukunft der Gemeinde zusammen mit Anderen gestalten.

Elfriede Bielefeldt
Elfriede Bielefeldt

61 Jahre / Ärztin / Dipl.-Psychologin

Ich habe zwei Töchter und bereits vier Jahre Erfahrung im Presbyterdasein in der Gemeinde Borbeck-Vogelheim. Für mich ist es immer schön, in einer Kirche oder Gemeinde, wo auch immer, zu verweilen; ist es doch das Haus unseres Gottes, der uns einlädt und sagt, dass er viele Wohnungen in seinem Hause habe. Ich wünsche mir, dass viele Menschen aus unserer Gemeinde dieses Zuhausesein, die Geborgenheit in einer Heimat erfahren mögen. Dazu möchte ich beitragen. Nebenbei bin ich noch im Kirchenchor der Dreifaltigkeitskirche.

Robert Blech
Robert Blech

66 Jahre / Küster i.R.

Mein Name ist Robert Blech und wurde am 08.09.1945 geboren, vom Beruf bin ich Dachdecker, von 1985 bis 2010 war ich als Küster in der Gemeinde angestellt. Im Presbyterium war ich von 1991 bis 2008 als Mitarbeiterpresbyter, 2011 bin ich als Presbyter kooptiert worden.

Ich möchte weiterhin im Freidhofausschuss mitarbeiten, und im Bauausschuss meine Erfahrungen einbringen. Natürlich will ich auch an der Gottesdienstgestaltung und Liturgie mitarbeiten.

Evelyn Kynast
Evelyn Kynast

61 Jahre / Verlagskauffrau

Ich bin im Presbyterium seit acht Jahren und engagiere mich im Öffentlichkeits-ausschuss und Friedhofsausschuss sowie bei den vielfältigen Aufgaben im Gottedienst. Kirche bedeutet für mich Stärkung des Glaubens, Ermutigung durch das Gebet und Nächstenliebe.

Ute Pabst
Ute Pabst

56 Jahre / Kaufm. Mitarbeiterin

Seit dem Jahr 2000 bin ich Presbyterin mit den Schwerpunkten Kita-Ausschuss, Diakonieausschuss und Altenheim-Ausschuss.

Mein besonderes Interese gilt darüber hinaus der Migrationsarbeit im Kreuzer und den Kindertagesstätten.

Friedhelm Rasp
Friedhelm Rasp

71 Jahre / Sozialarbeiter i.R.

Nach 16-jähriger Mitarbeit im Presbyterium bringe ich, in diesen Zeiten der Veränderungen, gerne meine Erfahrungen in den Gremien mit ein. Neben den Gottesdiensten liegen mir, durch meine frühere Berufstätigkeit als Sozialarbeiter im Bereich der Eingliederung von Zuwanderern, außerdem die vielfältigen diakonischen Projekte unserer Gemeinde besonders am Herzen.

Gerne werde ich auch künftig an der weiteren Entwicklung einer gastfreundlichen und toleranten Gemeinde mitwirken.

Bettina Reinhardt
Bettina Reinhardt

49 Jahre / Lehrerin

Ich habe einen Sohn von elf Jahren und bin als Lehrerin für Deutsch, Musik und Ev. Religion an einer Gesamtschule tätig. Der Gemeinde bin ich über Gottesdienste, die „Bibellese von unten“, die Kirchenmusik und durch die Mitarbeit im Presbyterium von 1997-2004 eng verbunden. Mir kommt es darauf an, das Miteinander unserer vier Gemeindezentren in den nächsten Jahren zu stärken. Wie lässt sich ein Angebot für Leute mittleren Alters, auch Singles, aufbauen?

„Herr, ich habe die Stätte deines Hauses und den Ort, da deine Ehre wohnet.“ Ps. 26,8

Christian Roob
Christian Roob

33 Jahre / Jurist

Ich bin 33 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder im Alter von zwei Jahren und acht Monaten.

Ich bin innerhalb der Kirchengemeinde aufgewachsen und habe mich stets rundum wohlgefühlt. nunmehr möchte ich aus Dankbarkeit die Gelegenheit nutzen, der Kirchengemeinde einen Teil zurückzugeben.

Hans-Joachim Twiehaus
Hans-Joachim Twiehaus

65 Jahre /

Ich wohne seit 1977 in Essen. Im Februar 2012 beende mein aktives Arbeitsleben. Ich bin seit 1974 verheiratet und habe zwei Kinder, die aber nicht mehr im gemeinsamen Haushalt leben. Ich war viele Jahre bei der Karstadt Warenhaus GmbH als Organisator tätig und als Bereichsleiter auch in leitender Funktion für EDV-Koordination und EDV-Services zuständig. Derzeit arbeite ich in einer Unternehmensberatung in einem Projekt zur IT-Harmonisierung, Teilprojekt Kundenservice, mit. Ich möchte mich in der Gemeinde stärker engagieren und dazu meine beruflich erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten, wie z.B. Planung, Organisation und Budgetierung, einbringen.

Teilen: