„Mit Josef unterwegs zum Nil“ Rückblick auf den Kinderbibeltag am 21.02.2015

Rund dreißig Kinder zwischen 4 und 13 Jahren folgten der Einladung zum Kinderbibeltag an der Matthäuskirche. Mit Liedern, Theaterszenen und Gruppenangeboten ließen sie sich mit Josef auf die Reise in das Land der Ägypter nehmen. Josef, Vater Jakobs Liebling, ist sehr selbstbewusst und ein Angeber. Er wird von seinen Brüdern aus Neid und Rache erst in einen Brunnen geworfen und anschließend von Sklavenhändlern gefesselt nach Ägypten geführt. Gebannt verfolgten besonders die jüngeren Kinder diese dramatische Szene.


Mit Begeisterung nahmen die teilnehmenden Kinder die Geschichte auf und malten in freier Gestaltung Szenen aus dem Erlebten nach. Besonders eifrig war eine Gruppe, die sich mit einer elektrischen Maschine Kornsäckchen nähen und füllen durfte. Die Leintücher, mit Stoffmalkreide individuell gestaltet und mit dem Bügeleisen fixiert, wurden  mit Getreidekörnern gefüllt. Sie dienen nun als Wärmekissen und Erinnerung an Josef. Die Kornvorräte waren so groß, dass es zu einem zweites Säckchen reichte.

Fazit: Geht ein Kind mit dem Kinderbibeltag auf Reisen, dann kann es Überraschungen erleben: auch Bügeln und eine elektrischen Nähmaschine gehören dazu! Für das leibliche Wohl sorgte wieder ein erfahrenes Küchenteam, das den beliebten Kräuter-Dip zubereitete und viele Fladenbrote aufbackte.

Der nächste Kinderbibeltag finat am 13.06.2015 wieder in der Matthäuskirche statt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Teilen: