Veränderungen im Gemeindeamt

Seit dem 1. Januar diesen Jahres haben sich die Verwaltungen der Kirchengemeinden Essen-Haarzopf und Essen-Margarethenhöhe dem Gemeindeamt Essen-Nord angeschlossen.

So werden nun vier Kirchengemeinden durch die Verwaltung des Gemeindeamtes Essen-Nord begleitet und betreut.

Um die Nähe zu den Gemeindegliedern weiterhin zu gewährleisten, sind in Haarzopf und auf der Margarethenhöhe kleine Büros als Anlaufstelle eingerichtet, die tageweise geöffnet sind.

Während bisher die Gemeinden in den meisten Bereichen durch die jeweiligen Standorte betreut wurden, ergibt sich durch die Erweiterung des Gemeindeamtes eine stärkere zentrale Bearbeitung der verschiedenen Arbeitsbereiche.

Um die Gemeinden jedoch sachgerecht und kompetent begleiten und beraten zu können, werden ihnen jeweils feste Mitarbeitende als Ansprechpartner und Begleitung zugeordnet.

Bei all den Veränderungen ist es uns ein großes Anliegen, die notwendige Nähe zu den Gemeinden zu gewährleisten und zur Zufriedenheit sowie zum Wohl der jeweiligen Gemeinde zu arbeiten.

Unterdessen gehen im Kirchenkreis die Beratungen und Planungen über eine grundsätzliche Neustrukturierung der Gemeinde- und Kirchenkreisverwaltung weiter.

Über die Ergebnisse der Beratungen werde ich berichten.

Die neuen Mitarbeiterinnen im Gemeindeamt Essen-Nord Frau Heimann, Frau Koch, Frau Lach und Frau Seidler heißen wir herzlich willkommen und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Seit Mitte März wird das Team des Gemeindeamtes am Standort Borbeck um Frau Nicole Dörpfeld erweitert, die schwerpunktmäßig im Bereich der Personalsachbearbeitung tätig ist.

 

Christoph Ecker, Pfr.

Vors. des Verwaltungsausschusses

des Gemeindeamtes Essen-Nord

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Teilen: